Stadtentwässerung Glückstadt
Stadtentwässerung Glückstadt
 
Navigation
Startseite
Aktuelles
Wir stellen uns vor
Verbandsversammlung
Bekanntmachungen
Ausschreibungen
Gebühren
Abwasserreinigung
Grundstücksentwässerung
Kanalisation
Überwachung Gewerbe
Umweltschutz im Haushalt
Unser Service für Sie
Zuständigkeiten
Linkliste
Kontakt

Stadtentwässerung Glückstadt
Sperforkenweg 6-8
25348 Glückstadt
Tel.: 04124-6085-0
Fax: 04124-6085-29
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

 


 

Für unsere Formulare

Sie benötigen für die Anzeige von PDF-Dateien den Adobe Acrobat Reader. Diesen können Sie hier kostenlos herunterladen .

 


 

 
 
Startseite
Dichtigkeit nach DIN 1986 PDF Drucken

Deutsche Norm 1986: Entwässerungsanlagen für Gebäude und Grundstücke, Teil 30: Instandhaltung, zu beziehen über die Beuth-Verlag GmbH, 10772 Berlin, einzusehen bei der Stadtentwässerung Glückstadt.

Die DIN unterscheidet in der Ableitung von häuslichem Abwasser oder gewerblichem Abwasser. Wir wollen zunächst die Bestimmungen für häusliches Abwasser auflisten:

1.  Wenn Sie wesentliche bauliche Veränderungen und/oder Erweiterungen, wie z. B. eine Sanierung oder einen Totalumbau eines Gebäudes vorhaben und dabei über 50 % der Schmutzwasserleitungen verändern, müssen Sie eine Dichtheitsprüfung mit Wasser oder Luft durchführen lassen und zwar im Zuge der Baumaßnahmen.

2. Wenn Sie An- oder Umbauten vorhaben, die nur Teilstrecken der Entwässerung unter 50 % betreffen, müssen Sie eine Kanalfernsehuntersuchung durchführen lassen und zwar im Zuge der Baumaßnahmen.

Für gewerbliches Abwasser werden generell Dichtheitsprüfungen mit Wasser oder Luft gefordert. Bei Veränderungen jeweils im Zuge der Baumaßnahmen, ansonsten umgehend.

Die Dichtheitsprüfung muss alle 30 Jahre wiederholt werden. Bei  großen Baumaßnahmen (1.) muss die Prüfung wiederholt werden, wenn die die vorangegangene Prüfung älter als 5 Jahre ist. Für gewerbliches Abwasser gilt in der Regel eine Wiederholung nach 15 Jahren.

Betroffen sind Grundleitungen sowie Schächte, Inspektionsöffnungen, Pumpenschächte, Abwassersammelgruben, Kleinkläranlagen und nicht monolithische Abläufe.

Die Abwassersatzung der Stadtentwässerung Glückstadt fordert dichte Grundstücksentwässerungsanlagen entsprechend obiger Norm. Deshalb fordern wir bei Neubauten oder Umbauten einen Dichtheitsnachweis. Für bestehende Entwässerungsanlagen fordern wir einen Dichtheitsnachweis innerhalb von Kanalsanierungsmaßnahmen.

 
Startseite | Seitenübersicht | Kontakt | Impressum | Datenschutz