Stadtentwässerung Glückstadt
Stadtentwässerung Glückstadt
 
Navigation
Startseite
Aktuelles
Wir stellen uns vor
Verbandsversammlung
Bekanntmachungen
Ausschreibungen
Gebühren
Abwasserreinigung
Grundstücksentwässerung
Kanalisation
Überwachung Gewerbe
Umweltschutz im Haushalt
Unser Service für Sie
Zuständigkeiten
Linkliste
Kontakt

Stadtentwässerung Glückstadt
Sperforkenweg 6-8
25348 Glückstadt
Tel.: 04124-6085-0
Fax: 04124-6085-29
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

 


 

Für unsere Formulare

Sie benötigen für die Anzeige von PDF-Dateien den Adobe Acrobat Reader. Diesen können Sie hier kostenlos herunterladen .

 


 

 
 
Startseite arrow Aktuelles arrow Archiv arrow Archiv 2013
Archiv 2013 PDF Drucken

 August 2013

 Verbandsversammlung am 20. August 2013

Am 20. August fand die konstiuierende Sitzung der Verbandsversammlung statt. Demzufolge war der erste Tagesordnungspunkt den Wahlen und Verpflichtungen gewidmet.
Mitglieder der Verbandsversammlung sind jetzt
Dr. Manfred Lück, Paul Roloff, Ernst-Albert Sierck, Klaus Evert, Christine Berg und Harro Burghold, jeweils von der Stadt Glückstadt entsandt und
Peter Janssen, Heike Weißmann und Udo Tesch vom Abwasserzweckverband Pinneberg (AZV) entsandt.
Kraft Gesetzes sind weiterhin Gerhard Blasberg als Bürgermeister der Stadt Glückstadt und Lutz Altenwerth als Verbandsvorsteher des AZV als Mitglied in der Verbandsversammlung.

Die Mitglieder, die seitens der Stadt Glückstadt entsandt wurden, sind Stadtvertreter oder von der Stadtvertretung als bürgerliches Mitglied entsandt worden. Bei den Mitgliedern Peter Janssen und Heike Weißmann handelt es sich um Mitarbeiter des azv Südholstein. Peter Janssen ist dort Geschäftsbereichsleiter und für den kaufmännischen Bereich und die Verwaltung verantwortlich. Heike Weißmann ist Geschäftsbereichsleiterin Entwässerung und leitet die Stadtentwässerung in Glückstadt. Udo Tesch ist Bürgermeister der Gemeinde Heidgraben und Mitglied des Verwaltungsrates.

Als neuer Vorsitzender der Verbandsversammlung wurde Dr. Manfred Lück gewählt und als Stellvertreter Paul Roloff.
Als Verbandsvorsteher wurde
erneut Lutz Altenwerth gewählt.

 

 August 2013

Einweihung der Regenwasserbehandlungsanlage an der Stadtstraße

Am 20. August 2013  wurde anlässlich der konstituierenden Sitzung der Verbandsversammlung der SEG die neue Regenwasserbehandlungsanlage an der Stadtstraße  eingeweiht. Sie ist 21 Meter lang, 12 Meter breit, rund 7 Meter tief und sorgt für eine sichere Entwässerung der Innenstadt. Nach eineinhalbjähriger Bauzeit nahmen Lutz Altenwerth, Verbandsvorsteher der Stadtentwässerung Glückstadt und Paul Roloff, Bürgervorsteher und stellvertretender Vorsitzender der Verbandsversammlung der SEG, die Anlage offiziell in Betrieb.

Lesen Sie hierzu die vollständige Pressemitteilung vom 20.08.2013 .

 

 

Januar 2013

  Nachruf

 

 

 

Januar 2013

Die Verbandsversammlung hat die Höhe der Gebühren für das Jahr 2013 festgesetzt.

Nach Erstellung des Wirtschaftsplanes für 2013 steht fest, die Schmutzwasser- und Niederschlagswassergebühren in Glückstadt werden sich wie folgt verändern:

Die Schmutzwassergebühr für das Jahr 2013 kann durch Auszahlung von Gebührenüberschüssen auf 2,61 € je m³ verbrauchten Frischwassers gesenkt werden.

Die Grundgebühr pro Berechnungseinheit (Wohnung) bleibt unverändert bei 139,00 €.

 

Die Gebühr für die Abfuhr des Schmutzwassers aus nachgerüsteten Kleinkläranlagen wird unter Berücksichtigung der Gutschrift der Gebührenausgleichsrückstellung auf 21,27 €/m³ abgefahrener Menge neu festgesetzt.

Bisher wurde die Gebühr für die Abfuhr und Reinigung von Inhaltstoffen aus Kleinkläranlagen nach Frischwassermenge berechnet. Im Jahr 2012 wurden diverse Kleinkläranlagen an die zentrale Kanalisation angeschlossen. Für die wenigen verbleibenden, dauerhaft nicht anschließbaren Anlagen wird die Abrechnung der Schmutzwassergebühr umgestellt. Im Gegensatz zur Abwassermenge, die in den Kanal geleitet wird, ist die Abwassermenge aus Kleinkläranlagen messbar. Es muss deshalb nach gemessener Menge abgerechnet werden.

Die Gebühr für die Abfuhr des Schmutzwassers aus abflusslosen Sammelgruben wird nach Aufwand berechnet.

 

Bei der Niederschlagswasserbeseitigung ändert sich die Gebühr im Jahr 2013 auf 0,49 € je m² überbauter oder befestigter Grundstücksfläche.

Die Niederschlagswasserbeseitigung profitierte in den letzten Jahren von den Überschüssen aus der Gebührenausgleichsrückstellung. Diese ist 2012 aufgebraucht. An der Stadtstraße ist der neue Sandfang fast fertiggestellt. Mit der Inbetriebnahme kommt es durch Abschreibungen und Zinsen zu einer Erhöhung der Kapitalkosten in 2013. Sowohl die fehlende Gebührenausgleichsrückstellung als auch die steigenden Kapitalkosten machen eine Erhöhung der Gebühr notwendig.

 

 

 
Startseite | Seitenübersicht | Kontakt | Impressum | Datenschutz