Stadtentwässerung Glückstadt
Stadtentwässerung Glückstadt
 
Navigation
Startseite
Aktuelles
Wir stellen uns vor
Verbandsversammlung
Bekanntmachungen
Ausschreibungen
Gebühren
Abwasserreinigung
Grundstücksentwässerung
Kanalisation
Überwachung Gewerbe
Umweltschutz im Haushalt
Unser Service für Sie
Zuständigkeiten
Linkliste
Kontakt

Stadtentwässerung Glückstadt
Sperforkenweg 6-8
25348 Glückstadt
Tel.: 04124-6085-0
Fax: 04124-6085-29
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam-Bots geschützt, Sie müssen Javascript aktivieren, damit Sie es sehen können

 


 

Für unsere Formulare

Sie benötigen für die Anzeige von PDF-Dateien den Adobe Acrobat Reader. Diesen können Sie hier kostenlos herunterladen .

 


 

 
 
Startseite arrow Kanalisation
Kanalisation PDF Drucken E-Mail

Die Kanalisation der Stadt Glückstadt ist eine so genannte Trennkanalisation. Hier fließen Schmutz- und Regenwasser in getrennten Kanälen. Das Schmutzwasser wird mittels 49 Kleinpumpwerken in Freigefälleleitungen gefördert und fließt über diese den 9 Hauptpumpwerken zu. Von den Hauptpumpwerken aus wird dann das Schmutzwassers per Druckleitung zum Klärwerk Nord gefördert. Im Klärwerk wird es gereinigt und dann in die Elbe eingeleitet.

Das Regenwasser läuft in der Regel in freiem Gefälle in die Vorflut, zum Teil durch Kanäle, zum Teil durch offene Entwässerungsgräben. Der Innenstadtbereich entwässert über ein Schöpfwerk am Rhin. Das Regenwassereinzugsgebiet Glückstadt-Butendiek entwässert größtenteils in den Deichgraben, der wiederum in das Regenwasserpumpwerk an der Deichstöpe entwässert. Dort wird das Regenwasser bei einem bestimmten Wasserstand automatisch in die Elbe gefördert.

Insgesamt verfügt Glückstadt über rund dreißig Regenwassereinleitstellen, die in Gräben einleiten, jedoch letztendlich alle in Verbindung mit dem Rhin oder dem Schwarzwasser stehen, die ihrerseits in die Elbe entwässern.

Insgesamt umfasst das Kanalnetz ca. 110 km, davon entfallen ca. 60 km auf das Schmutzwassernetz. Im Innenstadtbereich stammen die Kanäle zum Teil noch aus dem 19. Jahrhundert. Die ältesten Leitungssysteme liegen im Stadtkern. So stammen die Regenwasserleitungen in der Schlachterstraße bereits aus dem Jahre 1899 !

Ein Teil der Kanalisation stammt aus dem 19. Jahrhundert
 
Startseite | Seitenübersicht | Kontakt | Impressum | Datenschutz